Besuchen Sie auch:

 
  Energetische Heilbehandlungen > Lichtsprache

zurück

LICHTSPRACHE ist die Lichtsprache der Mayas, eine Sprache aus heiliger Geometrie und Farben

Besteht also z.B. der (un)bewusste Glaubenssatz: „Ich bin es nicht wert, dass man mich liebt“, so zieht der/diejenige immer wieder von neuem „Beweise” an, die dieses Konzept bestätigen. Auf diese Weise verankert sich das Muster immer stärker – und hat entsprechende Auswirkungen auf das Leben der betreffenden Person – und eventuell auch auf ihren Körper. Mit Hilfe von LICHTSPRACHE können wir solche belastenden Gedanken bzw. Glaubenssätze, Blockaden und Erfahrungsmuster allmählich auflösen bzw. transformieren. Wir lernen, lebendig zu sein, unsere Schöpferkraft anzunehmen und in Bewusstheit, Fülle und Harmonie zu leben – und alles, was dazu beiträgt, immer wieder anzuziehen.

LICHTSPRACHE bedeutet, dass wir mit Hilfe von „Grids“ – kraftvollen energetischen Anordnungen aus heiliger Geometrie und Farben – neue „Drehbücher“ erstellen, die auf alle Lebensbereiche einwirken: Heilung einer Beziehung, mehr Selbstwert, mehr Selbstliebe, mehr Selbstvertrauen, mehr Erfolg, ein neuer Job, ein Lebenspartner... .Für alle Ziele kann ein genau auf die jeweilige Person abgestimmter, individueller Grid erstellt werden.

Lichtsprache ( Curanderos) ist die Sprache unserer Aura. Jeder Gedanke, jedes Gefühl zeichnet sich in unserer Aura ab in Form von geometrischen Formen und Farben. Durch das universale Gesetz der Resonanz ziehen wir die Energien zu uns, die wir ausstrahlen.

Z.B. Gedanken von Mangel ziehen Energien des Mangels an.
Durch Einsetzen der Lichtsprache werden Formen und Farben kombiniert ineinem sogenannten Lichtsprache-Grid. Diese Grids verändern die Ausstrahlung unserer Aura in die gewünschte Weise - stets zum höchsten Wohle aller -

Das Wort "Grid" ist ein Fachbegriff aus der Lichtsprache der Mayas.Ein Grid besteht aus farbigen geometrischen Formen, die in die physischen Hauptchakren ausgestrahlt und dort verankert werden. Bei einem persönlichen Grid wird jeweils eine farbige geometrische Form in ein Chakra ausgestrahlt und verankert sich dort.
Der Vorgang des Ausstrahlens wird an 3 aufeinanderfolgenden Tagen wiederholt. Danach braucht der Grid 28 Tage (einen Mondzyklus), bis er sich vollkommen aufgebaut hat. Dabei werden die Energien, die mit dem Grid nicht in Einklang stehen, sanft hochgedrückt, um geheilt werden zu können.
Danach ist die magnetische Anziehungskraft Ihrer Aura verändert, es wird das angezogen, was der Grid vorgibt. 80% der Energien, die nicht mit dem Grid harmonisieren, prallen von der Aura ab.

Somit erfüllt der Grid auch eine Art Schutzfunktion vor unerwünschten Energien.

Der persönliche 7-förmige Grid für Mensch, Tier und Pflanzen sowie auch auch für Orte (z.B. Wohnräume, Geschäftsräume, Häuser)

Dann spricht man von einem stationären Grid.
Wird der Grid nicht geändert, wirkt er 17 Monate lang und löst sich dann wieder auf.